Freerider Marian Lösch aus München

Photo: Klaus Listl

Vom Winter 2015/2016 hatte der sympathische FWQ – Tour Fahrer aus München, Marian Lösch, leider nicht besonders viel … Er zog sich ausgerechnet während eines Fotoshoots für seinen Sponsor einen Kreuzbandriss zu und kam  letztlich nicht um die OP herum.

Um im nächsten Winter aber in Topform die Ski wieder anschnallen zu können, startete Marian sobald es ging mit dem Aufbautraining.  Mit der Hilfe seines Physiotherapeuten Patrick Egner arbeitet sich der ehrgeizige Freerider nun Schritt für Schritt voran, um möglichst schnell die volle Belastbarkeit seines Knies wiederherzustellen.

Gerade zu Beginn ist es wichtig dran zu bleiben und nicht frustriert aufzugeben, wenn scheinbar einfache Übungen mit dem verletzten Bein anfangs noch nicht richtig gelingen wollen. Durchbeißen und weitertrainieren ist schließlich der Schlüssel zum Erfolg, ob für den Profi oder einen Hobbysportler.

In diesem und den folgenden Videos könnt ihr mitverfolgen, wie es Marian während seines Heilungsprozesses ergeht und mit welchen Übungen er rechtzeitig zum Start der nächsten Skisaison wieder auf die Bretter kommt.

Hier ist der Link zum ersten Artikel und Video über den Freerider Marian Lösch.

 

 

 

 

Comments are closed.