Travel Yoga

Die Vögel zwitschern, die Schmetterlinge fliegen umher und die Blumen beginnen zu blühen – endlich Frühling. Die perfekte Zeit, um sich im Freien zu bewegen: Ein Spaziergang am Fluss oder See, eine Radtour an Auwäldern entlang oder ein Workout mit Freunden auf dem Rasen.

Am Besten, man sucht sich einen ruhigen Platz aus – auf einer großen Wiese oder an einem Gewässer, wo man ungestört sein kann und es keine Geräusche wie Rasenmäher, Autos oder Menschengemurmel gibt.
Ideal geeignet für Yoga im Freien ist die Übung Virabhadrasana I und II (1. und 2. Krieger). Mit dieser Übung wird der ganze Körper gestreckt und gedehnt, Gleichgewicht und Konzentration werden gesteigert.

yoga
Die Übung Surya Vrksasana (der Baum) ist eine der Grundlagen-Übungen, die besonders positiv auf dein Gleichgewicht und deine Konzentration wirkt. Außerdem kräftigt sie die Muskulatur deines ganzen Körpers.

Travel Yoga

Workouts außerhalb von Fitnessstudios und engen Räumen wirken sich nicht nur positiv auf die Atmung aus, da die Lungen ständig mit frischer Luft versorgt werden, sondern auch die Stimmung hellt sich auf. Sport schüttet Glückshormone aus und wer im Freien trainiert, weiß, dass die Natur ein gewisses Extra bringt. Harmonie und Ausgeglichenheit sind beim Workout in der Natur garantiert.

Comments are closed.